Logo Altstadtfreunde2015

   

                        Geschichtswerkstatt Logo

   

Wie geht es weiter.........

"Nicht alles, was in Heppenheim angepackt wird, klappt. Eine erfreuliche Ausnahme ist die Altstadtsanierung...."

 So steht es in einem Artikel, der im Bergträßer Echo am 15.11.2004 erschienen ist. Weiter heißt es, "im Jahre 2005 gibt es letztmalig einen Zuschuss; die Sanierung ist abgeschlossen."

 Das hätte für die Heppenheimer Altstadtfreunde bedeuten können, dass der Verein laut Satzung seinen Zweck erfüllt hat, nämlich "bei der Altstadtsanierung in Heppenheim mitzuwirken. Hierzu gehören insbesondere auch die Beratung und Unterstützung der Bürger in solchen Fragen sowie die Belebung der Altstadt."

 Doch die Mitglieder unseres Vereins haben bei ihrer Mitgliederversammlung 2007 folgende Satzungsänderung beschlossen: "Der Verein setzt sich zum Ziel, die Restaurierung und Sanierung der historischen Bauwerke Heppenheims zu sichern und zu fördern. Dadurch soll der hohe städtebauliche Wert, insbesondere der Heppenheimer Altstadt, auch zukünftig gesichert werden." Dies bewirkt eine wesentliche Erweiterung der Ziele und setzt neue Aufgaben.

 Was wäre Pfingsten ohne die Straußwirtschaft der Altstadtfreunde, wo blieben die Projekte in der Altstadt. wenn sie nicht wohlwollende Unterstützung erhielten?

1253 Jahre sind seit der ersten urkundlichen Erwähnung unserer Stadt vergangen. Wie oft hat sich in dieser Zeitspanne das Stadtbild verändert bis es die Altstadt gab, so wie wir auf Schritt und Tritt an den Gebäuden erkennen, an Mauerresten ablesen und uns von sachkundigen Führern erklären lassen können.

 Dies bedeutet für die Menschen, die heute in der Altstadt leben, dass es auch weiterhin Veränderungen geben wird und dass wir uns Entwicklungen nicht verschließen können. Aber - wie diese Homepage zeigt - bedarf es Einfühlungsvermögen und behutsames Umgehen mit der historischen Bausubstanz.

-- Es gibt immer Sanierungsbedarf, wie bspw. der Wiederaufbau des Hauses Kellereigasse 11 zeigt.

-- Es gibt den Marstall, der saniert und nach seinem Umbau für kulturelle und gesellige Veranstaltungen zur Verfügung gestellt wird. Wir Altstadtfreunde sehen hier die Chance ein altes "Gemäuer" mit Leben zu füllen. Mit ca. 150 Sitzplätzen bietet der Raum eine Entlastung des Kurfürstensaals und eine großartige Möglichkeit touristischer Nutzung. Hier sind vielfältige Veranstaltungen denkbar von der Weinprobe im Rahmen einer Stadtführung, Vorträge, Theaterveranstaltungen, unsere Straußwirtschaft u.a. mehr.

-- Die gekippte Solarsatzung der Stadt Marburg beschäftigte nicht nur die Parteien dieser Stadt, sondern auch den Regierungspräsidenten, der sie kontrollieren musste. Sie betraf die Pflicht der Hausbesitzer bei Dachsanierung, Ausbauten, Heizungsaustausch solartherische Anlagen einbauen zu lassen. Man stelle sich vor, die Südseite der Altstadthäuser in Heppenheim wären flächendeckend mit Solarpaneelen bedeckt!
Der hessische Denkmaltag hat sich mit dieser Problematik befasst und Alternativen dazu vorgeschlagen. Wir wollen diese Vorschläge in einer Podiumsdiskussion erörtern.

 Neue technische Möglichkeiten und Veränderungen sind zunächst nicht grundsätzlich abzulehnen. sondern mit fachkundigen Beratern und betroffenen Bürgern zu besprechen. Deshalb konnten wir uns ganzen Herzens dem in der Stadtverordnetenversammlung eingebrachten Vorschlag anschließen, eine neue Altstadtkommision einzurichten. Eine Kommision, die mit sachkundigen Bürgern und Vertretern der Vereine (Geschichtsverein, Heimat- und Verkehrsverein, Wirtschaftsvereinigung. Bergsträßer Winzer, den Altstadtfreunden) besetzt ist und deren Aufgabe es ist, bei der weitergehenden Sanierung der Altstadt und bei größeren Projekten wie des Marstalls, gehört zu werden und sachkundigen Rat zu geben. Leider ist diese Kommision bis heute nicht installiert.

Die Altstadt mit ihren hohen kulturellen Identitätsstiftenden Wert sowie großen touristischen Funktion, bedarf einer ständigen Pflege und Fortentwicklung.

Wir arbeiten daher auch eng mit dem Heppenheimer Geschichtsverein aber auch mit dem Heimat- u. Verkehrsverein zusammen. Die Heppenheimer Altstadtfreunde sehen es, wie in den vergangenen drei Jahrzehnten. als ihre Aufgabe an, zu beobachten, zu mahnen und wo nötig Einspruch einzulegen.Das ist für uns bürgerliches Engagement wie es die Bürger in ihrere Stadt über Jahrhunderte pflegten. Dieser Verpflichtung möchten wir nachkommen in dem wir das Interesse und die Verbundenheit  aller Heppenheimer, gerade aber von Kindern und Jugendlichen immer wieder wecken. Wir werden in den kommenden Jahren für die Schüler Heppenheims einen Preis ausloben und Arbeiten, die sich mit der Heppenheimer Geschichte und der Altstadt befassen, auszeichnen.

So gehen wir zuversichtlich in die nächsten dreißig Jahre, zum Wohle der Stadt.

   
© Heppenheimer Altstadtfreunde e.V.