Logo Altstadtfreunde2015

   

                        Geschichtswerkstatt Logo

   

Essen und trinken für guten Zweck

Strooßewärdschaft 2016

Stroossewärtschaft 2016

HEPPENHEIM - (fk). Die „Strooßewärdschaft“, in die Heppenheims Altstadtfreunde traditionell über Pfingsten einladen, hat nichts von ihrer Anziehungskraft verloren. Ein Jahr nach der Vereinsgründung 1977 erstmals abgehalten, erfreute sich am Wochenende auch die 38. Ausgabe des beliebten Treffs regen Zuspruchs.

weiterlesen im Echo online

Musik und Zwiebelkuchen bei den Altstadtfreunden

 

 

 

Herbstfest2015

 

Herbstfest der Altstadtfreunde im Marstall vom 2.10. - 4.10.2015

Mit dem Erlös aus dem Herbstfest werden schwerpunktmäßig Sanierungsmaßnahmen gefördert.

 

 

 

Beste Stimmung an neuem Standort

Die „Strooßewärdschaft“ der Heppenheimer Altstadtfreunde hat den Umzug von der Bogengasse in den Marstall des Amtshofes gut verkraftet. Die Veranstaltung erfreute sich auch in neuer Umgebung regen Zuspruchs.

 

Stroosewaertschft2015

 

Gut besucht war an Pfingsten die „Strooßewärdschaft“ der Altstadtfreunde, die von Annies Scheier in den Marstall umgezogen ist.
Foto: Karl-Heinz Köppner

 
HEPPENHEIM.

Ein Pfingstfest ohne „Strooßewärdschaft“ ist für eingefleischte Heppenheimer kaum noch vorstellbar. Seit der Premiere vor 38 Jahren schätzen die Gäste den urigen Charakter des Treffs, der nach wie vor mit kleinem, aber deftigem Speiseangebot auskommt und bei dem – normalerweise ein Stilbruch – in blaue Schürzen gewandete Helfer „Hepprumer Woi“ aus Odenwälder „Ebbelwoi-Bembeln“ einschenken.

 

weiterlesen im Echo Online

 

Herbstfest der Altstadtfreunde im Marstall vom 2.10. - 5.10.2014

Geselligkeit mit Musik plus Infos


P1060870-K
Wie seine Vorgänger war das diesjährige Herbstfest der Altstadtfreunde wieder ein voller Erfolg.
Bereits zum Auftakt am Donnerstag gab ein Irish-Folk-Duo im Marstall seine Visitenkarte ab. Am Samstag  griffen dann Philipp Weis (Trompete) und Johannes Schäfer (Keyboard) in die Tasten. Auf der Karte standen – passend zum Federweißen – wahlweise Zwiebelkuchen nach Hausfrauenart oder Hausmacherwurst. Mit dem Erlös aus dem Herbstfest werden, wie schon bei der „Strooßewärtschaft“ in der Bogengasse, schwerpunktmäßig Sanierungsmaßnahmen gefördert.
P1060874-K
 

„Strooßewärdschaft“ als Selbstläufer

Altstadtfreunde – Trotz Hessentag reger Betrieb auf der Bogengasse – Dokumentation zur Bachgassen-Geschichte

stroossewärdschaft2014
Treue Gäste: Zumindest am Freitagabend kamen die treuen Gäste der Altstadtfreunde zahlreich zur „Strooßewärdschaft“ und ließen sich Kochkäse und Hausmacher Wurst zu einem Schoppen schmecken.  Foto: Dagmar Jährling
http://www.echo-online.de/img/trennzeichen_horizontal.gif) 0% 0% repeat-x scroll transparent;">
Die von den Altstadtfreunden seit 37 Jahren zum Pfingstfest organisierte „Strooßewärdschaft“ hat ihren Ruf als Selbstläufer erneut bestätigen können. An allen vier Abenden herrschte auf der Bogengasse reges Treiben.
HEPPENHEIM.

Die Resonanz überraschte umso mehr, als es der Verein angesichts des Hessentags diesmal mit einem übermächtigen Konkurrenten zu tun hatte. Mit dem Gedanken, die Traditionsveranstaltung deshalb zu verschieben oder gar abzusagen, setzten sich die Altstadtfreunde erst gar nicht auseinander. „Unsere Leute lassen uns schon nicht im Stich“, baute der Vorstand vorab auf die sprichwörtliche Treue seines Stammpublikums.

 

Dass seine Erwartungen nicht enttäuscht wurden, hat mit der urigen Atmosphäre rings um das Haus Pflüger genauso zu tun wie mit den Aufgaben, denen sich die Altstadtfreunde widmen. Wie eh und je wird der Erlös aus dem Verkauf von „Weck, Worscht, Woi und Brennkees“ für Maßnahmen zur Bewahrung des historischen Stadtkerns bereitgestellt.

 

weiterlesen im Echo Online

   
© Heppenheimer Altstadtfreunde e.V.