Das „Monstrum“ ist Geschichte

Mit dieser Überschrift wurde am 12.02.22 im Starkenburger Echo berichtet, dass der Riesenschirm vor dem „Haus Nack“ endgültig im Keller bleibt und nicht mehr aufgebaut wird. Darauf „einigten“ sich Gastwirt Jochen Jung und Bürgermeister Burelbach. Dieser Riesenschirm war allerdings so auch nicht genehmigt. Die Altstadtfreunde hatten in mehreren Briefen an die Stadtverwaltung und die Fraktionen im Stadtparlament auf die unrechtmäßige Aufstellung hingewiesen.